21. bis 23.07.17
Günther-Klotz-Anlage
Karlsruhe

 

Jugendschutz.

  1. Richtlinien für den Aufenthalt
  2. Ü16- und Ü18 Bändchen
  3. Weitere Bestimmungen

Folgende Richtlinien für den Zugang und Aufenthalt von Jugendlichen gelten für unser Festival:

1. Kinder, die noch keine 14 Jahre alt sind, müssen in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person (in der Regel sind dies die Eltern) oder einer erziehungsbeauftragten Person (volljährige Person), die von Personenberechtigtem/r mit der erzieherischen Begleitung beauftragt ist) sein.
Hier können Sie sich das Formular zur Erziehungsbeauftragung herunterladen. Bitte beachten Sie die Hinweise im Formular >>

2. Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit bis 22:00 Uhr gestattet. Nach 22:00 Uhr ist die Begleitung einer personensorgeberechtigten Person oder einer erziehungsbeauftragten Person erforderlich.

3. Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Aufenthalt bis 24:00 Uhr gestattet.

4. Der Veranstalter hat durch geeignete Maßnahmen (z.B. Ausruf, Zugangskontrollen) dafür Sorge zu tragen, dass die Auflagen eingehalten werden.

Top

Ü16- und Ü18 Bändchen

Auch in diesem Jahr wird es wieder die „16 plus“ Bändchen an den Infoständen geben. Jeder jugendliche Besucher über 16, der ein Bier trinken möchte, kann an den FEST-Infoständen seinen Ausweis vorlegen und erhält dann ein „16 plus“ Bändchen angelegt. Anhand des Bändchens kann das Getränkepersonal erkennen, dass der Jugendliche bereits Alkohol trinken darf. Zusätzlich wird es in diesem Jahr auch „18 plus“ Bändchen geben, die den Verzehr von Cocktails erlauben. Durch das Anlegen der Bändchen müsst ihr Euch nur einmal an unseren Infoständen und nicht jedes Mal beim Anstehen am Getränkestand ausweisen.

Diese Aktion ist freiwillig und dient dem Jugendschutz.

Top

Des Weiteren gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes:

§ 9 Alkoholische Getränke – Abgabe und Verzehr in der Öffentlichkeit
• ab 16 Jahren Bier, Wein und Sekt erlaubt, vorher NICHT !
Ausnahme: in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person auch schon ab 14 Jahren
• ab 18 Jahren Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel u.a. Schnaps, Asbach-Cola, Wodka-Lemon, Cocktails, Alcopops, Pfläumli
Ausnahme: KEINE

§ 10 Abgabe von Tabakwaren und Rauchen in der Öffentlichkeit
• Abgabe an unter 18-Jährige verboten
• Das Rauchen darf unter 18-Jährigen nicht gestattet werden

§ 3 Bekanntmachung der Vorschriften
• Aushang des Jugendschutzgesetzes gut sichtbar und deutlich lesbar

§ 2 JuSchG – Überprüfungspflicht des Alters durch Veranstalter oder Gewerbetreibende
In Zweifelsfällen wird das Alter der Jugendlichen überprüft

Top