19. bis 21.07.2019
Günther-Klotz-Anlage
Karlsruhe

 

Allgemeines.

  1. Gelände-Einlasszeiten
  2. Veranstaltungsende
  3. Einlasskontrolle
  4. Verlaufen oder Freunde verloren?
  5. Fundsachen
  6. Höhere Gewalt
  7. Stage Diving etc.
  8. Video-Wall
  9. DAS FEST-Infostände
  10. Hörschutz
  11. Rollstuhlfahrer
  12. Pfand

Gelände-Einlasszeiten

Freitag 16:30 – 0:00 Uhr
Samstag 12:00 – 0:00 Uhr
Sonntag 9:00 – 22:30 Uhr

Top

Veranstaltungsende

Freitag 1:00 Uhr
Samstag 1:00 Uhr
Sonntag 23:30 Uhr

Top

Einlasskontrolle

Wir verstehen, dass jeder Besucher schnell auf das Festivalgelände gelangen möchte, um seine Lieblingsband zu hören. Doch bitte habt Verständnis dafür, dass die Einlassphase aufgrund intensiver Kontrollen länger dauern kann. Also eine große Bitte an euch: Wenn ihr ansteht, seid geduldig und drängelt bitte nicht. Nach vielen Rücksprachen mit Behörden und Polizei sind wir der Meinung, dass diese Maßnahmen notwendig sind, um euch die höchste Sicherheit bieten zu können, die uns möglich ist. Letztendlich kommen die Kontrollen allen zu Gute. Aber natürlich könnt auch ihr euren Beitrag für eine reibungslose Einlassphase leisten. Bringt bitte nur die wirklich nötigsten Utensilien für ein Festival mit. Diese sollten alle in einen „Turnbeutel“ (Stoffbeutel, ca. DinA4-Format) passen, der sich gut kontrollieren lässt. Bitte lasst große Rucksäcke zuhause. Was zudem nicht aufs Festivalgelände darf, findet ihr hier. Und für diejenigen, die ohne Rucksack oder großes Gepäck kommen, geht´s noch schneller. Hier habt ihr nämlich die Möglichkeit über die Fast Lane einen Express-Zugang zu erhalten.

Top

Auf dem Gelände verlaufen oder Freunde verloren

Um diese Situation zu vermeiden ist es am Besten, sich zum Beispiel im Stundentakt an den gekennzeichneten Treffpunkten direkt neben dem DRK-Zelt, am Karl-Wolf-Weg an der Brücke oder am Hügel links des Hauptzeltes zu verabreden. Aber bitte nicht bei der Straßenbahnhaltestelle oder vor der Bühne. Dort werdet ihr wegen der großen Besuchermenge niemanden finden.

Top

Fundsachen

Wenn ihr während DAS FEST etwas auf dem Festivalgelände verloren habt, wendet euch an die Merchandising-Stände oder die DAS FEST-Infostände (jeweils im Hügelbereich wie auch im Kinder- und Kulturbereich). Sollte es dort nicht abgegeben worden sein, so könnt ihr alle Fundsachen im Anschluss an DAS FEST im städtischen Fundbüro abholen.

Top

Höhere Gewalt

Selbstverständlich kann es bei einem Open-Air-Festival auch zu Witterungen kommen, die wir uns natürlich nicht wünschen, die jedoch auch nicht zu vermeiden sind. Grundsätzlich findet DAS FEST bei jeder Witterung statt. Sollten durch Witterungsumstände Gefahren bestehen, werden wir euch vor Ort mit Sicherheitsanweisungen versorgen.

Top

Stage diving etc.

Stage diving, Crowd surfing, Pogen, das Klettern auf die Bühne, Traversen oder Absperrungen ist grundsätzlich untersagt.

Top

Video-Wall

DAS FEST hautnah erleben: bei uns kein Problem! Auf den zwei hochauflösenden LED-Screens an der Hauptbühne sowie jeweils einem im Cafébereich und hinter dem Hügel könnt ihr die Live-Acts im Großformat erleben. Über die Screens werden zudem laufend aktuelle Informationen und Sicherheitshinweise kommuniziert.

Top

DAS FEST-Infostände

Jeweils im Hügelbereich wie auch im Kinder- und Kulturbereich findet ihr die DAS FEST-Infostände. Die Mitarbeiter stehen euch jederzeit zur Seite, um euch zu informieren und euch weiterzuhelfen.

Top

Effizienter Hörschutz mittels Ohrstöpsel

Musikfestivals haben einen hohen Schallpegel. Daher wird zum Schutz vor etwaigen Hör- oder Gesundheitsschäden dringend empfohlen, Ohrstöpsel zu benutzen. Diese gibt es an jedem festivaleigenen Merchandisingstand oder bei den DAS FEST-Infoständen.

An allen Merchandising Ständen könnt ihr euch Ohrstöpsel kaufen. An den DAS FEST-Infoständen werden außerdem Einmal-Ohrstöpsel kostenfrei ausgegeben.

Top

Rollstuhlfahrer

Jeder Musikliebhaber soll die Möglichkeit haben, bei DAS FEST dabei sein zu können. Speziell hierfür bauen wir für Rollstuhlfahrer am Technikregie-Turm gegenüber der Hauptbühne ein rollstuhltaugliches Podest. Ebenso sind auf dem Festivalgelände behindertengerechte Toiletten vorhanden. Leider können wir nicht alle Bereiche von DAS FEST behinderten-/ rollstuhlgerecht einrichten. Wir hoffen daher auf euer Verständnis. Für weitere Informationen zum rollstuhlgerechten Zugang aufs Festivalgelände bitte eine kurze E-Mail an .

Top

Pfandregelung

Die Natur ist unser größtes Gut. Es ist uns ein großes Anliegen, DAS FEST im Einklang mit Natur, Umwelt und Ökologie zu veranstalten. Deshalb gibt es während der gesamten Festival-Zeit eine einheitliche Pfandregelung. Im Kinder- und Kulturbereich werden Flaschen, Dosen und DAS FEST-Tassen ausgegeben. Im Hügelbereich gibt es Getränkebecher, Dosen, Sektkelche, DAS FEST-Tassen und PET-Flaschen.

Ein frisch gezapftes Bier gefällig? Bei uns kein Problem! Nach der positiven Resonanz der vergangenen Jahre werden auch in diesem Jahr wieder unsere Fass-Läufer zum Einsatz kommen und dafür sorgen, dass ihr im gesamten Hügelbereich gegen Barzahlung euer frischgezapftes Bier bekommt.

Bitte beachtet aber:
Unsere Fassläufer auf dem Hügel geben nur Getränkebecher aus. Aus Platzgründen können diese allerdings keine Becher zurücknehmen. Ihr erhaltet zu jedem Becher eine Pfandmarke, mit der ihr die Becher an den zahlreichen Getränkeständen zurückgeben könnt.

Flaschen, Dosen und Getränkebecher je 1,- Euro, Sektkelche 2,- Euro und DAS FEST-Tassen 5,- Euro. Außerdem gibt es am Sonntag von 9:00 bis 14:00 Uhr Wein- und Sektflaschen mit ebenfalls 5,- Euro Pfandgebühr.

Top