Alice Merton

Samstag, 24. Juli 2021, 19.00 Uhr

Hauptbühne

Ihr Lied über die Suche nach den eigenen Wurzeln wurde zum unerwarteten Welthit. Geboren in Frankfurt als Tochter einer Deutschen und eines Iren, wuchs Alice Merton in New York, im kanadischen Ontario, in München und in Großbritannien heran, ehe sie zum Studieren wieder nach Deutschland kam. Auf Wirtschaftswissenschaften folgte alsbald das Studium an der Mannheimer Popakademie, wo sie zur Abschlussprüfung ihren späteren Hit “No roots“ spielte. Kontakte zur Musikindustrie verliefen enttäuschend, da man ihr riet, das Lied zu verändern. Kurzerhand gründete Alice Merton mit ihrem Kommilitonen Paul Grauwinkel das eigene Label Paper Plane Records, und die Erfolgsgeschichte begann. Siebenfache Platinauszeichnung, mehr als 300 Millionen Streams, Echo und Nummer-Eins in mehreren Ländern weltweit waren der Anfang, auf den Einladungen zu den bedeutendsten Festivals und 2019 das Debütalbum „Mint” folgten. Ihr sympathisches Mitwirken als Jurymitglied bei der Casting-Show “The Voice of Germany“ verhalf ihr zu weiterer Popularität, die Alice Merton nutzt, um sich als Singer/Songwriterin mit einem generationenübergreifenden Publikum zu etablieren. Dass Merton alles andere als ein One-Hit-Wonder ist, hat sie mit Songs wie „Hit The Ground Running“, „Why So Serious“ oder „Easy“ längst bewiesen.

Alice Merton

Offizielle Website
Facebook
Twitter
Instagram
Youtube

Video:

No Roots